Bei der Gestaltung der Vermögensnachfolge kann der Nießbrauch an Kapitalerträgen ein besonders interessantes Vehikel darstellen. Gemeinsam mit seinem Gast, Steuerberater Dr. Stefan Königer, entwickelt Prof. Dr. Christoph Juhn eine steuerliche Gestaltung zur Vermögensnachfolge, mit der man Geldvermögen zunächst niedrigverzinslich anlegt und den Nießbrauch an das eigene Kind überträgt. Dadurch beeinflusst der zu versteuernde Kapitalwert die spätere Schenkungsteuer.

Der weitere Content ist unseren Premium-Abonnenten vorenthalten. Sie haben Interesse? … klicken Sie hier für weitere Informationen …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.