Inflationsrate überschreitet erneut deutlich die 7-%-Marke,
überdurchschnittliche Preisentwicklung bei Energie und Nahrungsmitteln

Verbraucherpreisindex, April 2022
+7,4 % zum Vorjahresmonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt)
+0,8 % zum Vormonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt)

Harmonisierter Verbraucherpreisindex, April 2022
+7,8 % zum Vorjahresmonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt)
+0,7 % zum Vormonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt)

WIESBADEN – Die Inflationsrate in Deutschland − gemessen als Veränderung des
Verbraucherpreisindex (VPI) zum Vorjahresmonat – lag im April 2022 bei +7,4 %.
„Die Inflationsrate erreichte damit im zweiten Monat in Folge einen neuen
Höchststand im vereinigten Deutschland“, sagt Dr. Georg Thiel, Präsident des
Statistischen Bundesamtes (Destatis). Im März 2022 war die Inflationsrate
sprunghaft auf 7,3 % gestiegen, insbesondere infolge der Preisentwicklung der
Energieprodukte. Auffallend sind im April 2022 die überdurchschnittlichen
Preissteigerungen bei den Nahrungsmitteln. Hier werden zunehmend die
Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine sichtbar. Wie das Statistische
Bundesamt weiter mitteilt, stiegen die Verbraucherpreise gegenüber März 2022
um 0,8 %.

+++

Die vollständige Pressemitteilung sowie weitere Informationen und Funktionen
sind im Internet-Angebot des Statistischen Bundesamtes unter
https://www.destatis.de/pressemitteilungen zu finden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.