Erben leicht gemacht: 5 sinnvolle Regeln fürs Vererben

Der eigene Tod ist ein Thema, das gerne verdrängt wird. Doch gerade für die Hinterbliebenen ist es wichtig, dass der Erblasser seine Vermögensverhältnisse und seinen letzten Willen klar geregelt hat. Mit diesen fünf goldenen Regeln fürs Vererben sorgen Sie dafür, dass Ihr Erbe reibungslos und ohne Streit über die Bühne geht.

1. Erbschaft planen:

Nehmen Sie sich Zeit, um Ihre Vermögensverhältnisse zu ordnen und zu überlegen, wie Sie Ihr Erbe verteilen möchten. Wer soll etwas erben? Welche Auflagen möchten Sie mit der Erbschaft verbinden?

2. Letzten Willen hinterlassen:

Erstellen Sie ein Testament oder einen Erbvertrag, um Ihren letzten Willen rechtsverbindlich festzuhalten. So verhindern Sie, dass Ihr Vermögen nach der gesetzlichen Erbfolge verteilt wird, die Ihren Wünschen nicht entsprechen muss.

3. Zu Lebzeiten schenken:

Verschenken Sie Teile Ihres Vermögens bereits zu Lebzeiten, um die Steuerlast für Ihre Erben zu reduzieren. Alle zehn Jahre können Sie die Freibeträge für Schenkungen neu in Anspruch nehmen.

4. Vertraute mit Vollmachten ausstatten:

Erteilen Sie einer Vertrauensperson eine Vorsorgevollmacht und/oder eine Bankvollmacht, damit diese im Falle Ihrer Geschäftsunfähigkeit Ihre Bankgeschäfte regeln kann.

5. Digitalen Nachlass regeln:

Klären Sie, was mit Ihren Online-Konten und Profilen in sozialen Medien nach Ihrem Tod passieren soll. Erstellen Sie eine Liste mit Zugangsdaten und Passwörtern, um Ihren Erben den Zugang zu erleichtern.

Fazit:

Mit etwas Planung und Voraussicht können Sie dafür sorgen, dass Ihr Erbe reibungslos und nach Ihren Wünschen verteilt wird. Die fünf goldenen Regeln fürs Vererben helfen Ihnen dabei, die wichtigsten Punkte zu beachten.

Weitere Informationen:

Tipp:

Wenden Sie sich an einen Anwalt für Erbrecht oder Notar, um sich bei der Gestaltung Ihrer Erbschaft beraten zu lassen.

Henning Krischke
Author: Henning Krischke

Seit Oktober 2018 bin ich bei der DZ PRIVATBANK S.A. tätig, berate vermögende Privat- und Firmenkunden sowie Stiftungen auf die strategische und systematische Planung zur Verwaltung und Steigerung des Vermögens einer Person oder eines Unternehmens. Im Oktober 2021 habe ich das Netzwerk IFFUN UG - Informationen für Finanz- und Nachfolgeplanung gegründet, mit dem Ziel fachliche Impulsvorträge zur Wissensvermittlung zu ermöglichen. Seit Juni 2023 bin ich im FPSB Deutschland e.V. als Schatzmeister tätig und gemeinsam mit den Vorstandskollegen bestrebt, dem Ansehen der privaten Finanzplanung vermehrt Aufmerksamkeit zu ermöglichen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert